VVV-Banner
Impressum | Vorstand | Vereinssatzung   

Pressemitteilungen > Weihnachtsmarkt 2011

24.11.2011

Das Highlight eines Veranstaltungsreigens


VVV: Kein Fressmarkt / Märchenzelt und Öko-Becher

Sage und schreibe 34 Termine stehen auf dem Kalender der von Langener Familien, den Langener Schulen, Kirchengemeinden und dem Verkehrs- und Verschönerungsverein (VVV) ausgerichteten Advents-Aktion „Wenn die Sterne hell erstrahlen...”. Das Highlight dieses Veranstaltungsreigens indes ist der vom VVV 1982 aus der Taufe gehobene Weihnachtsmarkt an den Wochenenden des ersten und zweiten Advent. Und der braucht sein Licht nicht unter den Scheffel zu stellen.

Der VVV-Vorsitzende Walter Metzger hat auch für dieses Jahr die Parole „klein aber fein” ausgegeben: „Wir wollen keinen Fressmarkt – bei uns geht es sehr familiär und sehr gemütlich zu.” Wobei die seit 2007 praktizierte Sechs-Tage-Regelung weiterhin gilt. Das heißt: Die Besucher können jeweils Freitagnachmittag bis Sonntagabend das mit 43 Hütten bestückte Budendorf durchstreifen, das sich zwischen Stadtkirche und Vierröhrenbrunnen er­streckt.

Die Öffnungszeiten:
an den Freitagen (25. Nov. und 2. Dez.) jeweils von 17 bis 21 Uhr
an den Samstagen (26. Nov. und 3. Dez.) jeweils von 15 bis 21 Uhr
an den Sonntagen (27. Nov. und 4. Dez.) jeweils von 14 bis 20 Uhr

Los geht es am Freitag, den 25. November. Schlag 17.00 Uhr wird draußen vorm Stadtkirchen-Portal der in der Woche zuvor geschmückte „Päckchen-Weihnachtsbaum” beleuchtet. Rainer Schüller und Ehefrau Eveline, die seit Jahr und Tag beim Verkehrs- und Verschönerungsverein die Weihnachtsmarkt-Federführung haben, haben sich in diesem Jahr wiederum eine besondere Überraschung ausgedacht. Der Vierröhrenbrunnen wird in diesem Jahr adventlich dekoriert und entsprechend beleuchtet. Der Vorstand des VVV, Bürgermeister Frieder Gebhardt und Dekan Reinhard Zincke werden dann um 19.00 Uhr – musikalisch unterstützt vom Jugendorchester der Musikschule Langen – den Weihnachtsmarkt offiziell eröffnen.

Zünftige Handwerkstraditionen demonstrieren während der Weihnachts­markttage auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz ein Korbflechter und ein Schmied. Ansonsten sind gewohnte und geschätzte Standards Trumpf. Der Glühwein dampft und wird hier – das ist striktes Öko-Gebot beim VVV – nicht in Plastik-, sondern in Keramikbechern kredenzt. Der VVV hat in diesem Jahr einen neuen Weihnachtsmarktbecher auflegen lassen mit dem Motiv des Spitzen Turms. Dieser Becher kann zu einem Pfandpreis von 2,- Euro ausgeliehen oder auch zum gleichen Preis gekauft werden. Es duftet nach Tannengrün, Kräuterbonbons, Holzkohlegrills, Maronen und gebrannten Mandeln. Die Schausteller – unter ihnen etliche Langener Vereine – offerieren Plätzchen, Spielzeug, Kerzen, Kugeln, Gewürze, Handarbeiten, Poster und Leinwanddrucke auf Keilrahmen, deftige Wildspezialitäten und vieles andere mehr.

Verkehrs- und Verschönerungsverein 1877 Langen e.V.
info@vvv-langen.de





Aktuelle Nachrichten

Nächste Veranstaltung
am 10.09.2017

Mühltalkonzert mit dem TVL Blasorchester Langen vor der Scheuer (Merzenmühle)

Letzte Pressemitteilung
vom 24.07.2017

Alte Steine in neuem Glanz

Letzte Bildergalerie
vom 21.07.2017

Kilometersteine 2017

Unterstützt von der
Bürgerstiftung Langen
(Infos mit Klick auf das Logo)
Bürgerstiftung Langen