VVV-Banner
Impressum | Vorstand | Vereinssatzung   

Pressemitteilungen > Silvesterblasen von VVV und Orchesterverein

24.12.2010

„Halb Langen” auf den Beinen

Bürgermeister Frieder Gebhardt ist Fan. „Aus dem Silvesterblasen ist ja eine Art Langener Tradition geworden, die bei vielen Leuten einfach zum Zeitplan gehört. Da ist halb Langen auf den Beinen”, beschreibt und rühmt das Stadtoberhaupt die von Verkehrs- und Verschönerungsverein (VVV) Langen und vom Orchesterverein Langen anno 1993 begründete Freiluftveranstaltung. In den beiden zurückliegenden Jahren hatte sich das Open-Air-Konzert vorm Portal in der Tat als Publikumsmagnet erwiesen. Jeweils an die tausend Menschen waren am letzten Tag des alten Jahres auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz zusammen gekommen.

Die Tradition wird auch an diesem Freitag, 31. Dezember, nicht gebrochen. Um 17 Uhr ist Auftakt des Silvesterblasens. 15 Musiker des Orchestervereins spielen ein knappes Stündchen lang und enden kurz vor 18 Uhr – auch das ist mittlerweile Tradition – mit Ludwig van Beethovens „Ode an die Freude”. Dann übernehmen die Glocken der Stadtkirche den akustischen Part und läuten zum Silvester-Gottesdienst.Das Programm zwischendurch beinhaltet bekannte Stücke wie „Ännchen von Tharau” und den „Jägerchor” aus dem Freischütz. „Aber auch moderne Klänge werden zu hören sein”, annonciert Orchestervereins-Vorsitzender Andreas Bendt, „und wir werden ganz bestimmt, speziell für diesen Anlass auch wieder ein paar ganz neu eingeübte Stücke im Gepäck haben, auf die die Zuhörer sich schon jetzt freuen können.”

Unterlegt ist die Blasmusik auch heuer bestimmt von einer Art „cantus firmus” des Publikums – ein Summen, Brummen und Hintergrundrauschen, akustisch erzeugt aus hunderten von Mündern, die babbeln, schwatzen, den Nachbarn, Freunden und Bekannten einen „guten Rutsch” wünschen, sich zuprosten und schon mal aufs neue Jahr anstoßen. „Wir rechnen mit vierstelligem Besuch”, sagt VVV-Vorsitzender Walter Metzger.

Für die Drinks bei diesem „Szenetreff der Generationen” (Metzger) sorgt der Verkehrs- und Verschönerungsverein mit seinem Ausschank vis ŗ vis des Vierröhrenbrunnens. Dort kredenzen die VVV-Helfer Sekt, Glühwein und alkoholfreien Kinderpunsch.VVV-Mitglieder haben auch bei diesem Jahreswechsel dafür gesorgt, dass auf dem Turm der Stadtkirche die „leuchtende Jahreszahl” montiert worden ist, die um Mitternacht von „2010” auf „2011” umspringt. Sie wird –ebenfalls vom VVV–nach dem Dreikönigstag wieder demontiert.

Peter Holle (VVV-Beiratsmitglied)
Verkehrs- und Verschönerungsverein 1877 Langen e.V.
info@vvv-langen.de





Aktuelle Nachrichten

Nächste Veranstaltung
am 01.05.2017

Mühltalkonzert mit dem Orchesterverein Langen vor der Scheuer (Merzenmühle)

Letzte Pressemitteilung
vom 21.04.2017

Musikalisch in den Mai am Paddelteich

Letzte Bildergalerien
vom 26.03.2017

Gerichtslinde:
Das Mosaik ist zurück, plus Eindrücke der Feierlichkeiten

Unterstützt von der
Bürgerstiftung Langen
(Infos mit Klick auf das Logo)
Bürgerstiftung Langen