VVV-Banner
Impressum | Vorstand | Vereinssatzung   

Pressemitteilungen > Steckbrief: Heinz-Georg Sehring

14.06.2010

Der neue Brunnenwirt ist ein Ur-Langener

Für den abgedankten Brunnenwirt Hans Hoffart, den Erfinder und Be­grün­der des Ebbelwoifests, war das nie eine Frage, wer ihm als Sym­bolfigur des Volksfesttreibens nachfolgen sollte. „Für mich hat im­mer Heinz-Georg Sehring festgestanden. Da gab es niemanden sonst, das kann kein anderer. Heinz-Georg ist Ur-Langener. Er kann frei reden, und er kennt sich in der Langener Historie aus.”

Und er ist mit Sterzbachwasser gedaaft worden, als er 1952 als Haus­ge­burt in der Wassergasse zur Welt kam. Dort, wo seine Wiege stand, lebt der seit 13 Jahren amtierende Chef des Langener Friedhofs immer noch. „Mein Geburtszimmer im Langener Elternhaus ist jetzt meine «Schloofstubb».” Der bekennende Altstädter hat im Ort die Kirch­schule, die Frankfurter Schule, die Geschwister-Scholl- und die Albert-Einstein-Schule besucht. Bei Gartenbau Müller im benachbarten Drei­eich ging er in die Lehre, machte 1976 seine Gärt­ner­meis­terprü­fung. Geheiratet hat er im Jahre 1985 – er ist Vater zweier Töchter und ei­nes Sohnes.

Seit Jugendtagen gehört Heinz-Georg Sehring, wie er sagt, „einem Dutzend Vereine” an. Musiziert seit 46 Jahren beim TVL-Blasorchester (früher: Spielmanns-/Musikzug), spielte da zunächst Trommel, jetzt schlägt er seit Jahr und Tag das Becken. Steht 30 Jahre lang an der Spitze der NEV (Nichtparteigebundene Einwohnervertretung), der Freien Wählergemeinschaft im Ort. Kandidiert zwei Mal zu Bür­ger­mei­ste­rwahlen (2008, 1996), wobei er beim ersten Mal den Titelträger und Amtsinhaber Dieter Pitthan (SPD) in die Stichwahl zwingt und den CDU-Bewerber, den Ersten Stadtrat Klaus-Dieter Schneider, deutlich hinter sich lässt. Tanzt mit seiner Frau Marie im Verein Blau-Gold (Lieblingstanz: Quickstep). Übernahm vor 32 Jahren den Vorsitz des Obst- und Gartenbauvereins. Sitzt seit 1973 im Vorstand des Ver­kehrs- und Ver­schönerungsvereins (VVV) – übrigens länger als der Hans Hoffart, der ja „erst” 1974 im Auftrag und als Mitglied des VVV-Vorstands das Ebbelwoifest aus der Taufe gehoben hat.

Der neue Brunnenwirt ist also seit dem Ebbelwoifest-Start im Jahr 1974 mit von der Partie. Und er weiß in Theorie und Praxis gut da­rü­ber Bescheid, mit welchem Stöffche er da am Ebbelwoifest-Samstag die „Eingeplackten” und „Hergeloffenen” daaft, auf dass sie in den Kreis der „echten Langener” aufgenommen werden. Denn: Heinz-Georg Sehring hat nach eigenem Bekunden „schon immer Ebbelwoi gekeltert”. Seiner Familie gehören seit Generationen „mehrere Baum­stü­cke” am Albanusberg und an der Lahmekaut in der Dornbusch-Gemarkung. Dort wurzeln mehr als zwei Dutzend Streuobst-Hoch­stäm­me und ein Speierlingsbaum. „In Jahren ohne Frostspanner brin­gen die im Schnitt 300 bis 400 Liter Ebbelwoi. Den trinken wir selbst, die restlichen überschüssigen Kelteräpfel werden verkauft”.

Peter Holle (VVV-Beiratsmitglied)
Verkehrs- und Verschönerungsverein 1877 Langen e.V.
info@vvv-langen.de





Aktuelle Nachrichten

Nächste Veranstaltung
am 01.11.2017

Wegen des besonderen Programms des „Lebendigen Adventskalenders” erscheint im November 2017 ein eigener Terminkalender!

Letzte Pressemitteilung
vom 04.10.2017

Informationsfahrt nach Luxemburg

Letzte Bildergalerie
vom 21.07.2017

Kilometersteine 2017

Veranstaltungsreihe
Flucht und Vertreibung
(Infos mit Klick auf das Foto)
Kontakt: vhs-langen.de
 
Der VVV 1877 e.V.
wird unterstützt von der
Bürgerstiftung Langen
(Infos mit Klick auf das Logo)
Bürgerstiftung Langen