VVV-Banner
Impressum | Vorstand | Vereinssatzung   

Pressemitteilungen > VVV startet „Langen blüht auf”

01.04.2009

Weniger Pyramiden, mehr Ampeln, 1000 Tüten Samen

Das ist kein April­scherz: Frau Holle und Vä­ter­chen Frost ke­hren Langen die­ser Ta­ge den Rü­cken, dem Früh­ling scheint auch heuer wie­der der al­te Knos­pen­trick zu glü­cken. Die Pro­be aufs Exempel macht der Ver­kehrs- und Ver­schö­ner­ungs­verein (VVV) mit sei­ner erst­mals 2002 ge­star­teten Ini­tia­tive „Langen blüht auf”.

Von Mitte Mai an werden wieder Blumenpyramiden an öffentlichen Plätzen postiert und mit Geranien bestückte Blumenampeln an Laternen gehängt. Der Verein lässt sich das rund 15.000 Euro kosten. Die Stadt Langen übernimmt das Gießen und die Pflege.

14 vom VVV gekaufte und platzierte Pyramiden kommen dabei in diesem Jahr unter die Obhut der öffentlichen Hand. Das sind vier weniger als im Vorjahr. Es fallen weg: zwei Standorte an der Berliner Allee in Oberlinden (wegen der Straßenbauarbeiten und der Neugestaltung), eine der beiden Pyramiden am Schillerplatz und die am Stresemannring. „Am Schillerplatz gedeihen die Blumen unter der Linde schlecht, und am Stresemannring werden sie überhaupt nicht gesehen”, begründet Willi Jakobi, der Sprecher der VVV-Arbeitsgruppe „Langen blüht auf”, die Standort-Streichung.
Ansonsten bleibt Pyramidenmäßig laut Jakobi indes alles beim Alten. Am Alten Rathaus kommen vier zu stehen, zwei am Bahnhofsvorplatz und je eine in der Anlage vor der Stadtkirche, in der Wassergasse, an Schiller- und Lutherplatz. Blumenpyramiden sind auch Blickfang vor Banken und Sparkassen, nämlich an den Voba-Filialen Bahnstraße und Keßlerplatz sowie vor der SLS-Zentrale in der Zimmerstraße.

Kräftig aufgestockt wird das Kontingent an Blumenampeln, und zwar um Stücker 14 – von 27 im Vorjahr auf nunmehr 41. Ein halbes Dutzend der neuen Gebinde soll dabei auf der Nordseite der Brücke über die Eisen­bahngleise (Südliche Ringstraße) zu hängen kommen und sich zu den dort bisher „üblichen” zwölf Ampeln gesellen. Weitere sechs werden – eine Premiere! – neuerdings an der Nordumgehungs-Brücke (Pittlerstraße) montiert, zwei Ampeln erstmals den Parkplatz auf der Westseite des Bahnhofs schmücken.
Im Übrigen bleiben die gewohnten Ampel-Standorte „auf dem Weg zur Stadtkirche”, „auf der Treppe des Alten Rathauses”, in der Bachgasse, vorm Vierröhrenbrunnen.

Nicht zu vergessen: Der VVV verschenkt (eine Gemeinschaftsaktion mit dem Obst- und Gartenbauverein) im Rahmen von „Langen blüht auf” dieser Tage auch noch insgesamt tausend Tütchen mit Sonnenblumensamen an die Kindertagesstätten im Ort. Mädchen, Buben und Erzieher können sofort loslegen, denn die Aussaatzeit beginnt im April und endet im Mai.

Peter Holle (VVV-Beiratsmitglied), Walter Metzger (1.Vorsitzender)
Verkehrs- und Verschönerungsverein 1877 e.V.
info@vvv-langen.de




Aktuelle Nachrichten

Nächste Veranstaltung
am Ende Mai '17

Beginn der Aktion „Langen blüht auf” 2017 im Stadtgebiet Langen

Letzte Pressemitteilung
vom 18.05.2017

„Langen blüht auf!” 2017

Letzte Bildergalerien
vom 26.03.2017

Gerichtslinde:
Das Mosaik ist zurück, plus Eindrücke der Feierlichkeiten

Unterstützt von der
Bürgerstiftung Langen
(Infos mit Klick auf das Logo)
Bürgerstiftung Langen